• Mittwoch, 17. Januar 2018

photovoltaik_dach-1696x424

2013 Rekordjahr für Photovoltaik-Markt

Mit mehr als 37 Gigawatt an zusätzlicher Leistung von Photovoltaik-Anlagen war das Jahr 2013 ein weiterer globaler Erfolgszug der erneuerbaren Energien. Der stark ansteigende Trend an neuen PV-Anlagen der letzen Jahre setze sich global fort und brachte Asien als neue Nummer eins vor Europa hervor.

 

Nach den aktuellen Zahlen der EPIA (European Photovoltaic Industry Association) wurden 2013 zumindest 37 GW an neuen Kapazitäten durch Photovoltaik-Anlagen erzeugt. Der globale PV-Markt 2013 produzierte gar beeindruckende 136,7 GW und erreichte damit einen Anstieg um 35% gegenüber dem Vorjahr. Diese weltweiten Zahlen für den PV-Markt zeigen auch eine Verschiebung der Absatzmärkte.

 

Asien neue Nummer eins

Europa verliert erstmals nach 10 Jahren seine führende Rolle als Markt mit den meisten abgesetzten PV-Anlagen. Während 2011 noch mehr als 70% aller neuen Photovoltaik-Anlagen in Europa installiert wurden, sank der Anteil 2012 auf 59%. Mit mehr als 10 GW an neu installierten PV-Anlagen erreichte Europa 2013 nur noch einen Anteil von 28% am weltweiten Markt. Dafür hauptverantwortlich sind die starken Absatzzahlen in China und Japan (mit etwa 11,3 GW und 6,9 GW). Dieser Trend wird durch die dynamischen asiatischen Märkte und einigen schwächelnden europäischen Ländern (wie Italien und Deutschland) wohl fortgesetzt werden.

 

Österreich gegen den europäischen Trend

Österreich verzeichnet 2013 einen neuen Rekord. Im Gegensatz zu Deutschland und Italien (minus 57% bzw. minus 70% im Vergleich zum Vorjahr) konnte Österreich seinen Anspruch als Vorreiter innerhalb Europas weiter bestätigen. Die installierte Solarstromleistung stieg im Jahr 2013 um zwei Drittel! Solargeneratoren speisen inzwischen eine Gesamtleistung von ca. 613 Megawatt ins Netz. Davon waren allein im vergangenen Jahr Anlagen mit einer Gesamtleistung von 363 Megawatt installiert worden. Das ehrgeizige Ziel bis 2020 den kompletten Strombedarf auf erneuerbare Energien umzustellen und den Anteil von Photovoltaik Anlagen auf 8% zu erhöhen, bleibt damit in Reichweite.

 

PV-Jahr 2013 in Zahlen & Fakten:

  •  Mindestens 37 GW von PV-Anlagen wurden weltweit zusätzlich installiert, im Vergleich zu 2012 (30,2 GW) und 2011 (30,2 GW).
  •  Asien übernimmt die Führungsposition vor Europa nach 10 Jahren als größter Installateur an neuen PV-Anlagen
  •  Photovoltaik ist die drittwichtigste erneuerbare Energie (nach Hydro- und Windenergie) gemessen an weltweit installierten Kapazitäten
  •  Die Top 3 PV-Länder: China (11,3 GW), Japan (6,9 GW) und USA (4,8 GW)
  •  Deutschland ist der größte PV-Stromerzeuger Europas, aber minus 57% von 7,6 GW (2012) auf 3,3 GW (2013)
  •  Photovoltaik übernimmt bereits 3% des Strombedarfs in Europa.
  •  Weltweite Entwicklung neuer PV-Kapazitäten in MW: 2,52 (2007), 6,66 (2008), 7,34 (2009), 17,11 (2010), 30,28 (2011), 29,87 (2012), 37,0 (2013)

 

Quelle: http://www.epia.org/news/press-releases/ (März 2014)

 

 

Verwandte Artikel