• Mittwoch, 17. Januar 2018

Erneuerbare Energie: Was hat am meisten Potential?

Um zu erahnen, welche Art von erneuerbarer Energiegewinnung in mittelfristiger Zukunft am meisten genutzt wird, muss das Potential zwischen den populärsten Methoden verglichen werden. Zuerst einmal lässt sich diese Frage auf drei verschiedene beantworten – einmal das technische, wirtschaftliche und mögliche Potential.

pv-news-eeg-potential

So hat erneuerbare Energie ein enorm großes theoretisch mögliches Potential. Die Sonne hat beispielsweise eine ca. 3000-mal größere Energieleistung als der Energiebedarf des gesamten Planeten. Wasserkraft deckt im Vergleich dazu den Weltenergiebedarf nur ein Mal. Doch gerade im Bereich Photovoltaik hängt viel von der Entwicklung und Erforschung moderner Technik ab. Photovoltaikmodule kommen 2016 bereits auf einen Wirkungsgrad von bis zu 24 %. Das bedeutet, dass jenes Modul bis zu einem Viertel der verarbeiteten Energie in Strom umwandeln kann. Doch viele europäische, als auch asiatische Hersteller arbeiten bereits an neuartigen Modulen, um den Wirkungsgrad so weit wie möglich zu steigern wie möglich, um eine noch effizientere Energiegewinnung in der Zukunft zu gewährleisten.

pvnews-energiepotential-beitrag

Während Photovoltaik auf die Qualität und Entwicklung von der Modultechnologie abhängt, sind es bei Windenergie die Turm- und Rotorblatt Technologie. So werden mit der Zeit immer größere und längere Rotorblätter verwendet. Auch Wasserkraftwerke haben viel Potenz, so tragen diese heutzutage 0,01% zur weltweiten Stromerzeugung aus erneuerbare Energie bei.
Die Stromproduktion aus erneuerbarer Energie wird in Zukunft aber auch stark von der wirtschaftlichen Situation des jeweiligen Landes beeinflusst. Rein vom theoretischen Potential liegt Photovoltaik an erster Stelle, gefolgt von Wasser- und Windkraft.

Verwandte Artikel