• Sonntag, 21. Januar 2018

Stromgewinnung durch Sound

Energieerzeugung durch Sound:

Stromgewinnung mit Rock und Pop

Die immer stärkere Leistung vom mobilen Geräten wie Handy, Tablet usw., aber auch die immer größer werdende Nachfrage nach Elektroautos treibt Forscher auf der ganzen Welt an, innovative Möglichkeiten zur Stromerzeugung zu finden – vor allem aber auch mobile Energiequellen. Diesem Traum sind Forscher der Queen Mary Universität in London zum Greifen nahe.

Durch Zufall entdeckten sie das Pop,- und Rockmusik die Leistung von Solarzellen verbessert. Auf Grundlage dieser Entdeckung wollen Forscher Schallwellen dazu nutzen um künftig portable Geräte zu betreiben, ohne sie aufladen zu müssen. Die meisten Menschen halten sich sowieso in der Nähe von Geräuschquellen wie z.B. Städten mit viel Verkehr, im Auto oder auch vor dem Fernseher auf.

Im „Good Vibration” Projekt wird Zinkoxid (Verbindung von Zink und Sauerstoff) eingesetzt. Dieser chemische Stoff erzeugt beim Zusammenziehen und Auseinanderdehnen Elektrizität. Das System wurde so sensibel eingestellt, dass durch den Sound Vibrationen in der Luft entstehen, die dann in Strom umgewandelt werden. Es ist bereits möglich eine Spannung von 5 Volt bei einem Gerät in Smartphone-Größe zu erzeugen, was für den Betrieb eines Handys ausreicht oder zumindest die Akkulaufzeit verlängert.

Verwandte Artikel