• Sonntag, 21. Januar 2018

Entwicklung der Photovoltaik

Entwicklung der Photovoltaik beweist: EU-Ziel greifbar nahe

 Der Wechsel von fossilen Brennstoffen hin zu Erneuerbaren Energieträgern sollte gelingen, wenn man sich die Entwicklung der Photovoltaik vor Augen führt.

Das EU-Vorhaben die Erneuerbaren Energieträger auf einen Anteil von 27% zu erhöhen, soll bis zum Jahr 2030 erreicht sein. Experten haben sich bei der Formulierung dieses Zieles auf die Statistiken der letzten Jahre gestützt. Dort ist zu erkennen, dass 66% der weltweiten Kapazität aus PV Anlagen, erst in den letzten 2,5 Jahren installiert wurden. Prognosen zeigen, dass sich die Zahl der installierten Photovoltaikanlagen bis 2015 verdoppeln wird. In Ländern wie Deutschland oder Italien, wo der Staat die Installation von PV Anlagen fördert, ist der Anteil an erzeugtem Sonnenstrom besonders hoch. Deutschland bestritt im Jahr 2012 bereits ein Drittel der weltweiten PV-Leistung. Auf die steigende Nachfrage nach Sonnenenergie reagierte auch der Markt. In den letzen Jahren ist der Preis von Photovoltaik Paneelen um 80% gesunken. Während im Jahre 1977 der Preis bei knapp 55 Euro/Watt lag, bezahlt man heute knapp 50 Cent/Watt. Der Wirtschaft kommt dieses Wachstum auch zugute. So sind auf der ganzen Welt ca. 1,36 Millionen Menschen in der PV-Industrie beschäftigt. In der gesamten Branche für Erneuerbare Energien arbeiten beinahe 6 Millionen Menschen.

Grafik PV Entwicklung
Grafik: Renwables 2013 Global Status Report, www.ren21.net

Das Potenzial der Sonne stellt alle anderen Energieressourcen in den Schatten. Mit einer jährlichen Energieleistung von bis zu 23.000 TWy (Terra Watt years) sticht die Sonne, gegenüber ihren Konkurrenten, wahrlich hervor. Kohle kommt auf eine Leistung von bis zu 900 TWy, Petroleum auf 240 TWy und Windenergie nur auf 25 bis 70 TWy pro Jahr. Damit ist die Sonne absoluter Spitzenreiter wenn es um die Erbringung von Energieleistung geht. Das hat sich weltweit schon herumgesprochen. Im Jahr 2012 erreichte die globale PV Leistung einen Höchststand von 100 GW. 2002 waren es noch mickrige 2.2 GW.

Mit dem Wille der Bevölkerung auf Erneuerbare Energie umzusteigen, gepaart mit attraktiven Preisangeboten und Förderungen, lässt sich das EU-Ziel bis 2030 erreichen.

Verwandte Artikel