• Mittwoch, 17. Januar 2018
Mineirão WM-Stadion, Quelle: Wikipedia/Author: Luan S.R.
Mineirão WM-Stadion, Quelle: Wikipedia/Author: Luan S.R.

Erste Solaranlage auf einem Stadion der Fußball-WM 2014

Das fußballbegeisterte Brasilien ist nicht nur Gastgeber der diesjährigen Fußball-Weltmeisterschaft, sondern auch mit Sonnenstunden gesegnet. Eine umweltfreundliche und nachhaltige Nutzung dieser Energiequelle zeigt sich auch mit der ersten Solaranlage Brasiliens auf einem der WM-Stadien.

Brasilien ist vor allem eines: reich an Sonnenstunden. Die Sonneneinstrahlung ist im Durchschnitt doppelt so hoch wie in Mitteleuropa. Doch bislang wird dieses Potential kaum für die Stromerzeugung genutzt. Mit Solaranlagen auf den Stadiondächern des brasilianischen WM-Austragungsortes Belo Horizonte soll dem Ausbau der Solarenergie in Brasilien mehr Schwung verliehen werden. Die beiden Stadien ‚Mineirão’ und ‚Mineirinho’ wurden dabei mit Solargroßanlagen mit insgesamt 2,5 Megawatt Leistung ausgestattet. Die erzeugte Energie wird allerdings nicht direkt im Stadion verbraucht, sondern versorgt ca. 2000 Haushalte im Jahr mit umweltfreundlichem Strom.

Das Mineirão WM-Stadion

Mit einer Kapazität von 62.547 Plätzen ist das Stadion im WM-Austragungsort Belo Horizonte eines der größten WM-Stadien und überstand bereits beim Confed Cup 2013 seine Bewährungsprobe. Das 1965 errichtete Stadion wurde nicht neu gebaut, aber von Grund auf um 250 Mio. Euro renoviert. Bei der WM werden im Mineirão-Stadion vier Gruppenspiele, ein Achtel- und ein Halbfinale ausgetragen.

Die Gesamtinvestitionen für das Photovoltaik-Projekt beliefen sich auf 12,5 Mio. Euro und wurden durch ein zinsverbilligtes Darlehen in der Höhe von 10 Mio. Euro der KfW Entwicklungsbank unterstützt. Die Hoffnungen bauen darauf auf, dass die Solaranlage auf dem WM-Stadion als Leuchtturm-Projekt gesehen wird und viele Nachahmer dazu ermutigt, dem Ausbau von Solarenergie in Brasilien mehr Schwung zu verleihen.

Eckdaten zum WM-Stadion

Name: Estádio Mineirão

Ort: Belo Horizonte

Erbaut: 1965

Umbau: Mitte 2010 bis Dezember 2012

Kapazität: 62.547 Zuschauer

Heimvereine: Atlético Mineiro, Cruzeiro Belo Horizonte

Verwandte Artikel