• Mittwoch, 17. Januar 2018
Blackfriars Solar Bridge, Credits: Solarcentury.com
Blackfriars Solar Bridge, Credits: Solarcentury.com

Weltgrößte Photovoltaik-Brücke in London fertiggestellt

Ein weiterer Beitrag aus dem Bereich der PV-Superlativen. In London wurde Anfang des Jahres die größte Photovoltaik Brücke der Welt errichtet. Mehr als 4.400 PV-Module bedecken die Blackfriars-Brücke über die Themse und versorgen den Bahnhof im Inneren mit Sonnenstrom.

Im Herzen Londons, nahe der St. Paul´s Cathedral, wurde die Blackfriars Bridge mit einem Dach aus 4.400 Solarmodulen ausgestattet. Auf einer Fläche von insgesamt 6000 m2 erzeugen die Module auf der 281 Meter langen und 32 Meter breiten Brücke 900.000 kWh Strom. Die saubere Energielösung liefert 50 Prozent des Strombedarfs für einen Bahnhof im Inneren der Brücke.

Ein neues Wahrzeichen von London

Das neue, markante Dach der Brücke ist nun auch ein weiteres Wahrzeichen der Stadt und kilometerweit entlang der Themse zu sehen. Mit dem Umbau der Brücke vollzog sich auch der Wandel der Blackfriars Station. Die einst kleine und enge Station wurde zu einem modernen Wahrzeichen, das auf eine intelligente und nachhaltige Technologie setzt, um die Kosten für den Betrieb der Eisenbahn zu reduzieren. Die 4.400 Photovoltaik-Module verringern die CO2-Emissionen um geschätzte 511 Tonnen jährlich. Ein Ausstoß, der etwa 89.000 Durchschnitts-Fahrten mit dem Auto entspricht.

Für die Errichtung der PV-Module verantwortlich ist das Unternehmen Solarcentury, das der Brücke, die aus fünf schmiedeeisernen Bögen besteht, ein neues Dach verlieh. Am Eröffnungstag begrüßten die am Projekt beteiligten Unternehmen Rail Network, First Capital Connection und Solarcentury die Fahrgäste mit einer kostenlosen Tasse Tee. Die gewonnene Energie aus der PV-Anlage würde ausreichen um 80.000 Tassen Tee täglich zu kochen. Das PV-Dach auf der Londoner Brücke zeigt außerdem, dass sich Photovoltaik-Module auch dazu eignen, auf komplexen Bauprojekten integriert zu werden und sie die Architektur nachhaltig beeinflussen.

Blackfriars Solar Bridge, Credits: Solarcentury.com
Blackfriars Solar Bridge, Credits: Solarcentury.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Blackfriars-Bridge in Zahlen:

Größe: 281 m lang und 32 m breit

Ersteröffnung: 1769, Neubaueröffnung: 6. November 1869

Dach: 4.400 Solarmodule auf 6000 m2

Jahreserzeugung: 900.000 kWh

Jährliche CO2-Einsparungen: 513.000 kg

 

Verwandte Artikel